Serviceline:

Serviceline

Wenn Sie Fragen haben, sich für eine Urlaubsaktivität
interessieren oder einen Urlaub buchen wollen
dann rufen Sie uns doch einfach an:

Aktivitäten buchen

Newsletter

Aktuelle Reise- und Aktivitätenangebote:
Emailadresse
Vorname
Nachname

Isla de Tabarca

isla de tabarca flugansicht
Seit dem Jahre 1986 ist das artenreiche Gewässer rund um die Insel Tabarca unter Naturschutz gestellt und wurde zum ersten Meeresreservat Spaniens. Auf der ca. zwei Kilometer langen und 450 Meter breiten Insel, welche elf Seemeilen südlich vor der alicantinischen Küste liegt, leben über den Winter ca. 50 Einwohner, im Sommer jedoch ist die Isla Tabarca ein großer Anziehungspunkt für Touristen und Besucher aus der Region.

 
Sie erreichen die Isla de Tabarca durch eine max. 45-minütige Fahrt mit einem der Touristenboote von den Küstenstädten Santa Pola, Torrevieja oder Alicante. Am besten entscheiden Sie sich für eines der Glasbodenboote, da Sie dadurch einen Einblick in die herrliche Unterwasserwelt des Meeresreservates bekommen. Die Insel an sich liegt inmitten diesem unter Schutz stehenden Meeresparkes, welcher eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt, u.a. sogar Wasserschildkröten, aufweist.

Das Angeln ist in der Region um die Isla de Tabarca verboten. Wer hier Tauchen gehen will, braucht eine Sondergenehmigung, welche sich jedoch lohnt, denn neben den Islas Columbretes ist die Tauchregion um die Tabarca aufgrund der einzigartigen Sicht und der außergewöhnliche und herrlichen Unterwasserwelt mit der beste Tauchplatz im Region Valencia.

isla de tabarca
Falls Sie Lust haben, einen Badenachmittag auf der Insel zu verbringen, gibt es einen ca. 250 m langen, abgelegenen Sandstrand, an welchem auch das Schnorcheln ideal ist. Um die Isla de Tabarca besser kennenzulernen ist der schmale Fußweg um die Insel die ideale Möglichkeit. Direkt an der Küste entlang bekommen Sie herrliche Momente und Ausblicke auf die Region und das glasklare Wasser des Meeresreservates.

 
Zurück von Ihrem ca. 1-stündigen Fußmarsch haben Sie die Möglichkeit in den Restaurants vor der kleinen Ortschaft sich wieder zu stärken. Jedoch bietet die autofreie Insel noch mehr als nur Küste und Wasser. Die kleine Ortschaft beherbergt ein Museum, eine neu restaurierte Kirche und alte Stadtmauern, welche viel von der Geschichte der Insel erzählen.

isla de tabarca
In der Vergangenheit wurde die Isla de Tabaraca von Piraten als Rückzugsstätte benutzt. 1760 ließ dann König Carlos III die Insel befestigen, woraus das heutige Dorf und die Stadtmauern entstanden sind. Hauptsächliche Sehenswürdigkeiten sind er alte Wehrturm. Sehenswerte historische Relikte sind die Eingangstore, die Torre de San José, ein pyramidenartig angefertigter Bau, der damals als Gefängnis diente, und die Kirche von San Pedro und San Pablo.

Der Name der Insel rührt daher, dass die ersten Bewohner Italiener waren, welche Piraten auf der tunesischen Insel Tabaraca gefangen gehalten hatten und durch den spanischen König freigekauft wurden. Diesen gaben dann der Isla de Tabaraca ihren Namen. Mehr zur Geschichte und aktuellen Situation der Insel bekommen Sie im Inselmuseum “Nueva-Tabarca”.

Weitere Ausflugsziele in der Region, welche Sie bei mit einem Tagesausflug zur Isla de Tabaraca verbinden können, sind die Stadt Alicante mit viel Kultur und Nachtleben, den Palmengarten in Elche, der Safari-Park Elche, das Terra Mitica in Benidorm und Torrevieja mit den Naturparks Lagunas de la Mata und Torrevieja. Diese Lagunen zählen zu Europas bedeutendsten Feuchtgebieten, in welchen noch heute Salz gewonnen wird.

Hier finden Sie Termine für Tagesausflüge
Buchen Sie hier einen Tagesausflug
oder schauen Sie einfach in unseren Aktivitäten Shop


Übernachten Sie doch mal in dem einzigen Hotel der Insel, dem Casa del Gobernador. Hier sollte einst der Gouverneur der Insel residieren. Heute haben Sie die Möglichkeit, dort zu wohnen.

Isla de Tabarca